IHRE SALON-EINRICHTUNG
Vergleichen lohnt sich!

Der perfekte Service

Egal ob eine vollständige Typveränderung ansteht oder nur Spitzenschneiden: Zum Friseur gehen fast alle Menschen mit einem unterschwelligen Angstgefühl. Umso wichtiger ist es, ihnen einen perfekten Service zu bieten und sie mit kleinen Aufmerksamkeiten etwas abzulenken.

Coloration ohne Grauen

Mit der Beratung legen Sie den Grundstein für einen guten Service. Lassen Sie sich dabei Zeit und wiederholen Sie anschließend noch einmal die Wünsche Ihrer Kunden. Sprechen Sie Ihren Kunden ruhig gut zu. Sätze wie „Dieser Ton wird Ihnen hervorragend stehen“ geben Sicherheit und schaffen Vertrauen.

Coloration meistern

Die Farbe mixen Sie dann am besten vor den Augen der Kunden zusammen. Erklären Sie dabei die verschiedenen Zusammensetzungen – so können Sie Ihr fachmännisches Wissen zeigen. Wenn es zur Sache geht, greifen Sie zu einem schönen Kimono, anstatt zu einem Schutzkittel. Bevor Sie anschließend mit Ihrer Technik beginnen, sollten Sie noch einmal überprüfen, ob Ihr Kunde auch wirklich alles hat: Getränke, Zeitschriften, Ladegerät für das Handy, W-LAN für das Tablet und so weiter.

Die wenigsten Frauen fühlen sich mit einem Nest aus Alufolie auf dem Kopf attraktiv – also entführen Sie Ihre Kundin ruhig weg vom Spiegel und hin zu einem anderen Platz, während die Farbe einwirkt. Besonders schön sind Lounges oder ein Gartenbereich. Sollten Sie nicht so viel Platz haben: Ablenkung funktioniert ebenso. Maniküre und Pediküre etwa können wunderbar während der Einwirkzeit erledigt werden.

Lassen Sie Ihren Kunden niemals während der gesamten Einwirkzeit alleine. Kontrollieren Sie stattdessen immer wieder den Farb-Status und bestätigen Sie die gewünschte Wandlung. Das beruhigt und wirkt professionell.

Gelungener Schnitt und perfektes Styling

Trocknen Sie das Haar nach der Wäsche sanft und kämmen Sie die Haare so behutsam wie möglich. Viele Menschen sind gerade an der Kopfhaut sehr empfindlich, grobes Reissen und Ziehen kommen nicht gut an.

Wiederholen Sie die Kundenwünsche noch einmal ganz genau und entscheiden Sie gemeinsam über die zu schneidende Länge. Wenn Sie eine besondere Schnitttechnik anwenden, können Sie das gerne an einer Strähne demonstrieren – das schafft Vertrauen.

Beim Föhnen können Sie immer wieder den Föhn abstellen und Ihrem Kunden etwas zum Fallen der Haare erklären oder Föhn-Tipps für zu Hause geben. Die Styling-Produkte, die Sie im Anschluss verwenden, dürfen Sie ruhig genauer erläutern: Zählen Sie die Inhaltsstoffe auf, nennen Sie die Vorteile und erklären Sie, wie das Haar dadurch besser gepflegt oder gebändigt wird. So erhöhen Sie die Chance, dass der Kunde auch eines der Produkte kauft.

Zum Schluss entfernen Sie nicht nur den Kimono, sondern auch die restlichen Haare, die sich im Gesicht oder im Nacken angesammelt haben. Dann präsentieren Sie Ihren Kunden sich selbst: Zeigen Sie die Frisur von allen Seiten und warten Sie auf die Reaktion.

Der unglückliche Kunde

Manchmal kann es vorkommen, dass der Kunde absolut unglücklich mit der neuen Farbe oder dem neuen Schnitt ist. Hier heißt es: Ruhe bewahren! Nehmen Sie die eigenen Emotionen raus und lassen Sie sich ganz genau erklären, was dem Kunden nicht gefällt. Manchmal reicht schon eine kleine Ausbesserung und er oder sie ist glücklich. Ist die Zeit zu knapp, geben Sie Ihrem Kunden auf jeden Fall einen Gutschein mit und vereinbaren Sie gleich zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen neuen Termin.

Bieten Sie auch an, dass der Kunde in der Zwischenzeit bei Fragen gerne im Salon vorbeikommen oder anrufen kann. So schaffen Sie es, den Kunden zu halten, obwohl er nicht zu hundert Prozent zufrieden war.